Türkçe |  Deutsch |  English  

HomeHotelführerSehenswürdigkeitenKulturtourismus KunstkurseGästebuchAnreisePreiseKontakt

Kulturtourismus Angebot




1. Tag: Anreise

Flug nach Izmir oder Bodrum, Transfer zum Hotel Ksantos


2. Tag : Milet , Priene

Am Vormittag Milet; Wanderung durch das weitläufige Ruinengelände von Milet, der bedeutendsten Hafenstadt der hellenistischen Epoche, mit Überresten der Agora und des Löwenhafens, der römischen Faustina-Thermen, seldschukischer Moschee und römischem Theater

Am Nachmittag Priene; Malerisch auf einer Hangterrasse liegt die hellenistisch-römische Stadt Priene mit Athenatempel, Theater, Bouleuterion. Wanderung auf antikem Pfad und Treppenweg durch die steile Felswand des Akropolisbergs. Von der Höhe aus schöne Aussicht über die Mäanderebene. Abwärts auf steinigem, steil abfallendem Weg.


3. Tag: Ephesus, Selçuk

Der Artemistempel in Ephesus war einst die berühmteste Wallfahrtsstätte der Antike. Wanderung durch das weitläufige Ausgrabungsgelände der hellenistischen Stadt: obere Agora, Kuretenstraße, Hadrianstempel, Hanghäuser (Besichtigung fakultativ), Celsusbibliothek, Theater. Mittagsrast in einem traditionell eingerichteten Lokal. Besuch des Archäologischen Museums in Selçuk mit den berühmten Kultstatuen der Artemis von Ephesus; auf dem Festungshügel die byzantinische Johannesbasilika.


4. Tag: Bafasee, Prähistorische Felsbilder, Siebenbrüderkloster, Einsiedlerhof im Latmos

Vom Dorf Karahayıt aus wandern wir zu den prähistorischen Felsbildern von Balıktaş mit menschlichen Figuren, Ornamenten und Handdarstellungen. Auf alter Pflasterstraße geht es zum Ruinenkomplex des größten byzantinischen Klosters im Latmos, dem Kloster der Sieben Brüder mit Fresken unter dem überhängenden Felsen einer Taufkirche. Im Seitental des Yedilerdere Felsbilder von Kerdemelik, Menschenfiguren und Zeichen. Weiter durch Pinien- und Lorbeerbaumwald auf steinigem, steilem Ziegenpfad zu einem Einsiedlerhof in den Hochlagen


5. Tag: Apollontempel

Der monumentale Apollontempel, der neben dem Delphi Apollontempel in Griechenland als die zweite große Orakelstätte zu Ehren des Gottes Apollon schon 600 v. Chr. errichtet wurde, befindet sich in Sichtweite etwa 200 m vom Hotel Ksantos entfernt. Die Gorgo Medusa hatte im Apollonkult die Funktion der Hüterin und des Schutzes. Sie hütete die Pforte zur Unterwelt. Das Orakel war der Ort, das Schicksal zu befragen, lag also an der Schnittstelle zum Jenseits und bedurfte in besondere Masse des Schutzes vor störenden Einflüssen.


6. Tag: Bootstouren

An der Küste von Didim befinden sich wunderschöne Buchten und viele kleine Inseln. Das Boot rastet an fünf verschiedenen Inseln- buchten und Strände, wo sie schwimmen und sich ausruhen können. Mittagessen wird auf dem Boot serviert.


Impressum |  E-Mail - Contact |  Links |  Sitemap